Suche
  • Theater für Kinder und Jugendliche
  • Workshops, Kurse und Aufführungen
Suche Menü

Immer Donnerstags – Bordgespräche

Donnerstag 06.09.2018 19:00 für Erwachsene
  

Schlinge und Kristall sind aus dem gleichen Material entstanden
von Adnan Softic, es liest Josipa Drenic.

Josipa ist in Bosnierin geboren, wie auch Adnan Softic. Fast gleich alt, verließen beide ihr Land während des Balkankrieges. Beide kamen nach Hamburg und wohnten eine zeitlang auf der Elbe in einem der Asylantenschiffe, ohne das sie sich je wirklich begenet sind. Erst Jahre später werden sie sich persönlich auf dem Bundeskongress für Interkultur in Braunschweig begegnen.

Das Wichtige an diesem Buch ist, sagt Josipa, dass der Autor einen Unterschied macht, zwischen Flucht und Vertreiben. Softic schreibt über Exil, vertrieben sein und Realitätsverschiebungen. Es handelt von der Sprachlosigkeit, offenen Wunden und stellt Fragen. „Die Tomaten hier schmecken mir einfach nicht.“ Sprachlosigkeit, offene Wunden, Fragen und immer wieder auch Witz und Ironie.

Adnan Softic hielt es nicht lange aus, auf dem Asylantenschiff, er zog in eine Wohnung auf der Veddel. Dieser Ort, der in der Vergangenheit Ausgangspunkt für die Suche nach einem neuen besseren Leben war, dem „Port of Dreams“. Heute, unweit des Auswanderermuseums, versteckt in der Nebenstraße einer Nebenstraße ein Flüchtlingsheim. Auch sonst leben auf der Veddel hauptsächlich Vertriebene, die den Zustand des Exils nie ausreichend überwinden, um sich zu den Angekommenen zu zählen. Da ist dieses Buch angesiedelt. Entstanden aus Gesprächen, versucht es sich dem Zustand ‚Exil‘ zu nähern.

Adnan Softic studierte in Film und Ästhetische Theorie an der HfbK in Hamburg. Seit 1999 zahlreiche Ausstellungen, internationale Aufführungen an Theatern und auf Filmfestivals. Seit 2014 Gastprofessor für Film an der HfbK.

Josipa Drenic arbeitet an einer Schule in Harburg als Pädagogin mit traumatisierten Kindern und spielt nebenher Theater.

Gefördert durch das Bezirksamt Eimsbüttel.

Für diese Veranstaltung können keine Tickets reserviert werden. Bitte melden Sie sich im Büro unter 040 422 30 62