Suche
Zeppelin_unterstueten_rot
Suche Menü

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Theater für Kinder und Jugendliche auf dem HoheluftSchiff         

Hühnersuppe ohne Huhn am 30.04., um 11:30 Uhr

Die faule Köchin Marta soll eine Hühnersuppe für einen kranken Jungen kochen. Sie kennt sich aber nur in Fertig- und Dosengerichten aus. Ohne ihre Freundin, dem Hühnchen Josephienchen, hätte es wieder Dosensuppe gegeben. Die beiden machen sich auf zu einer Reise rund um die Welt, auf der sie verschiedene Gemüse und Gewürze kennen lernen und erfahren, wie sie wachsen und zubereitet werden. Das, was ihnen gefällt kommt in den Topf.
Das Ergebnis: eine frische Hühnersuppe ohne Huhn! Am Ende des Stückes ist so viel Suppe im Topf, dass jeder das Meisterwerk ohne Huhn probieren darf. Die Suppe ist einfach köstlich und sooo gesund, wenn die Zutaten stimmen. Regie: Andrea Bongers
Es spielen: Stephanie Grau und Anneke Larsmeyer

Uraufführung:“ Der Einsiedler“

Clowntheater für Menschen von 5 bis 105 Jahren
Flafla lebt in seiner selbstgeschaffenen kleinen Welt, der Einsiedelei. Stets bedacht auf Unabhängigkeit und grösstmögliche Sicherheit hat er sein Reich gegen außen pedantisch abgeriegelt. Als alleiniger Bestimmer hat er klare Regeln aufgestellt und den Tagesablauf aufs Penibelste durchstrukturiert. Alles könnte so schön sein, wären da nicht die schrecklichen Gefahren von außerhalb, gegen welche sich Flafla mit allen Mittel zur Wehr setzen muss…und dann geschieht es. Ein Eindringling findet seinen Weg in die Einsiedelei und weigert sich schlichtweg wieder zu gehen. Was tun? Kann der neue Bewohner in die Idylle integriert werden oder bricht nun ein fürchterliches Chaos über Flaflas wohlsortiertes Leben herein? Produktion: Theater Ufong
Idee, Konzeption und Spiel: Roger Jost/ Co-Regie: Selma Hosius/Technik: Selma Hosius/ Kostüm: Roger Jost/Bühnenbild: Roger Jost

Anker Schönheit-rette mich wer kann

Tja, jetzt mal ehrlich: wer möchte nicht schön sein? Entweder wir Menschen meinen schön zu sein, träumen davon schön zu sein oder geben sogar Unsummen dafür aus, es möglichst bald zu werden. Doch Achtung, was ist, wenn da was schief läuft? Oder was ist, wenn der schöne Märchenprinz sich als etwas ganz anderes entpuppt? Wir beleuchten das immer und ewig währende Thema von seiner komödiantischen Seite! Regie: Andra Jolly.

Termine:

Premiere am 22. April um 18 Uhr

23. April um 18 Uhr und 4. Mai um 10 Uhr

ICH WÜNSCHTE….

Ich wünschte, es würde immer die Sonne scheinen. Ich wünschte, ich könnte mir alles kaufen, was mein Herz begehrt. Ich wünschte, ich wäre mutiger/stärker/schöner/schlauer/begabter/cooler/besser/anders. Was wäre, wenn alle Wünsche in Erfüllung gingen? Ist das immer gut? Gibt es gute und böse Wünsche? Sollten manche Wünsche lieber unerfüllt bleiben? Und was, wenn es ganz anders kommt, als man es sich wünscht? Auf fantasievolle Weise haben die Kinder der Theaterschule Zeppelin im Alter von 10 bis 13 Jahren versucht, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und ein lustiges, manchmal nachdenkliches Stück entwickelt – über diese Sehnsuchtslücke im Menschen, die wir vielleicht nie ganz auszufüllen können, die aber oft unser Antrieb ist. Für Menschen von 8 bis 99 Jahren. Es spielen: Yamuna, Nele, Frida, Marta, Malina, Hannah, Anouk, Saron, Ronja, Lilia, Mia. Regie: Teresa Musal. Assistenz und Kostüme: Lena Eichenbrod
am Samstag den 06.05 um 16:00

Simon und Nuna

Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm

Nanu, wer ist denn das? Am Strand findet Simon ein kleines Wesen, das er noch nie gesehen hat. Er nimmt es mit zu sich nach Hause, und aus Nanu wird NUNA! Nuna ist ganz anders als Simon. Simon hat zwei und Nuna 4 Beine. Nuna spricht eine andere Sprache als Simon. Simon spielt Fußball, Nuna schläft lieber. Beide lieben Spaghetti. Ob das gutgeht? Und warum braucht Nuna Simons Fahrradhelm? Seht selbst!

Eine Geschichte vom Glück, verschieden zu sein, und davon, wie schön es ist, fern der Heimat ein Zuhause zu finden. Ein Figurentheaterstück mit 2 Puppen, einem Schauspieler, viel Musik und einem ganz besonderen Koffer.

Mapili Theater am 3. Mai um 10 Uhr

Theaterworkshop ab März: All inclusive – StandUp Acting

Das Theater Zeppelin und das Goldbekhaus spannen zusammen und starten Ende März einen gemeinsamen Theaterworkshop mit Aufführungen im Goldbekhaus und auf dem HoheluftSchiff. Ob groß, klein, alt, jung und mit unterschiedlichsten Sprachkenntnissen – ALLE, die gerne Theater spielen sind hier genau richtig. Der Kurs ist auch sehr gut für Einsteigerinnen und Einsteiger geeignet. JETZT anmelden (oder bei Interesse auch einfach erst mal Fragen stellen) – und gerne Flyer verteilen und Veranstaltung auf Facebook teilen

Neue Kurse

für Kinder der 1.–3. Klasse

Theater-Zeppelin-neue-Workshops-für-KinderTheaterspielen macht Spaß und ist vieles auf einmal! Lachen, tanzen, toben, üben, rumlaufen, flüstern, singen, verkleiden, verstecken und und und… Zusammen mit jungen Regisseurinnen und Regisseuren können Kinder vieles ausprobieren und zum Schluss gibt es eine spannende Premiere auf dem HoheLuftschiff!

mehr Infos

Die Bürgerschaft stärkt Kinder-und Jugendkultur auf dem HoheLuftschiff!

Aus Mitteln des Sanierungsfonds Hamburg 2020 soll das Kinder- und Jugendtheaters HoheLuftschiff unterstützt werden. Die Fraktionen von SPD und Grünen werden zur nächsten Bürgerschaftssitzung am 30. November einen Antrag in Höhe von 205.000 Euro einbringen. Bereits im Juli 2016 hatte die Bezirksversammlung Eimsbüttel einstimmig ihre Bereitschaft erklärt, die Sanierung aus bezirklichen Sondermitteln in Höhe von 100.000 Euro zu fördern, so dass jetzt insgesamt 305.000 Euro zur Verfügung stehen. Dazu Dr. Isabella Vértes-Schütter, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Das Theater Zeppelin auf dem HoheLuftschiff leistet einen unschätzbaren Beitrag für die freie Kinder- und Jugendtheaterszene in unserer Stadt. […]“ Dazu der Eimsbütteler SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Uwe Giffei: „[…] Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, den Fortbestand dieser ganz besonderen, schwimmenden Bühne an diesem wunderschönen Ort zu sichern. Der Anstoß dazu kam aus der Bezirksversammlung. Der heutige Tag steht deshalb auch für die gelungene Zusammenarbeit zwischen Stadtteil, Bezirk und Bürgerschaft. […]“ Dazu René Gögge, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Das HoheLuftschiff […] ist ein Ort, an dem sich junge Menschen unterschiedlicher sozialer Milieus begegnen, miteinander arbeiten, ihre Talente entwickeln und gemeinsam Spaß haben. Die Begeisterung für das Theater kann den Grundstein für eine Karriere in diesem Bereich legen. Solche Projekte braucht unsere Stadt!“ Dazu Dr. Stefanie von Berg, Bürgerschaftsabgeordnete der Grünen aus dem Wahlkreis Eimsbüttel-West, Stellingen, Eidelstedt: „[…] Uns Grünen ist es daher sehr wichtig, einen Beitrag dazu zu leisten, diese tagtägliche Zusammenarbeit von Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern weiterhin zu ermöglichen. Besonders positiv sehe ich die zukünftig barriereärmere Gestaltung des Schiffes. So wird es allen Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, die Theatervorstellungen problemlos zu besuchen, um an der jungen Kunst- und Kulturszene Hamburgs teilzuhaben.“