Suche
  • Theater für Kinder und Jugendliche
  • Workshops, Kurse und Aufführungen
Suche Menü

„Die andere Weihnachtsgeschichte“ im November/ Dezember

Ein modernes, musikalisches Weihnachten. Mit viel Humor, Weisheit , Musik  und vor allem Poesie erzählen wir dir Weihnachtsgeschichte neu. Alles verwandelt sichdie Bushaltestelle in einen Stall, egal wo ein einsamer Mensch strandet, kann er es sich mit einer neuen Gemeinschaft schön machen. Weihnachten ist ein Fest der Liebe, der Familie und Freunde.  Gemeinsam singen wir alte Melodien mit neuen Texten. Es beginnt zu schneien. An der Bushaltestelle, an der heute kein Bus mehr fährt, treffen sich die Drei zum ersten Mal. Sie werden heute, an diesem Weihnachtstag, nicht mehr weiterfahren können. So bleiben sie einfach dort, und in einem stillen Moment beginnt jemand, die Weihnachtsgeschichte zu erzählen. Alle haben einen Auftritt: der Esel, die heiligen drei KönigInnen und der Abendstern… Mit immer größerer Spielfreude verwandeln sich die drei Gestrandeten und die Bushaltestelle. Ein Märchen der anderen Art.

Für alle ab 5 Jahren.
Regie: Stephanie Grau. Textfassung: Ecki Schweppe. Schauspieler: Wiebke Rohloff, Dima Ostroglad, Ben Soyka. Bühnenbild: Aki Schmidt, Fabian Stolz. Kostüm: Birgit Hamann.

Hier geht’s zu allen Spielterminen!

VARIETÉ ANGST – ein behaglicher Abend über das Unbehagen von Engelbach&Weinand

Er hat die Hosen an im Varieté: Direktor Angst hat eine skurrile Besetzung um sich geschart, die sich mit allem auskennt außer mit Varieté. Wenn das Messerwerfer-Paar die Bühne betritt, fliegen die Fetzen, aber keine Messer. Und wer wissen will, wie ein Kunstschwitzer arbeitet, darf hier erkennen, dass Angstschweiß, der aufgrund von lächerlich niedrigen Künstlergagen geschwitzt wird, der Kunst am zuträglichsten ist. Selbstverständlich darf auch ein Angsthasenballett nicht fehlen – denn ein Varieté wäre schließlich kein Varieté ohne Musik und Tanz.

Mit Varieté Angst knüpfen Engelbach&Weinand an die 20-jährige Tradition der unweihnachtlichen Vorweihnachtsstücke im Lichthof Theater an. Das elfköpfige Ensemble setzt sich in erster Linie aus Engelbach&Weinand-erprobten Schauspielerinnen und Schauspielern zusammen, die bereits bei Kult-Produktionen wie „HONKA – Frauenmörder von Altona“ und „Wolfgang Borcherts Draußen vor der Tür“ das Publikum gekonnt mit Eva Engelbachs Musik das Fürchten lehrten.

Hier geht’s zu allen Spielterminen!

Lotta kann fast alles

Szenische Lesung mit Anneke Larsmeyer im Rahmen der Hamburger Märchentage.
Mit mir ist es komisch, sagt Lotta, ich kann so viel! Die jüngste Bewohnerin der Krachmacherstraße kann eine ganze Menge für eine Fünfjährige. Skifahren, Blumengießen, den Teddy retten – und als es kurz vor Weihnachten plötzlich keinen Tannenbaum geben soll, überrascht sie alle mit dem was sie so kann, sogar ein bisschen sich selbst.

Von Astrid Lindgren

Hier geht’s zu allen Spielterminen!

So. 15.12.: DIE BREMER STADTMUSIK-OMMAS

Ommas sind überall. Sie sitzen auf den Bänken im Park oder im Café und essen Kuchen. Manche sind tüdelig und vergessen viel und manche sind lustig und spielen Streiche. Und manche Ommas lesen einem Geschichten vor – „Die Bremer Stadtmusikanten“ zum Beispiel. Einige haben dabei so viel Spaß, dass sie selbst zu Esel, Hund, Katze und Hahn werden. Dann wird ́s lustig und ein hoffnungslos schaurig schönes Vergnügen mit Musik, für junge und und alte Enkel ab 5.

Von und mit Annette Andresen, Helma Demel, Linde Lange, Eva-Maria Martin, Monika Reinboth, Karin Romahn und Holger Moritz Schmidt als Oppa.
Regie: Marcel Weinand

Hier geht’s zu allen Spielterminen!

Weihnachtsfee Schneeflöckchen

Theos Weihnachtswunsch ist nicht in Erfüllung gegangen: Er wollte nämlich einen Drachen im Kampf besiegen! Jetzt hat er einen kleinen Stoffdrachen bekommen. Der ist aber so klein, dass es sich gar nicht zu kämpfen lohnt. Als da plötzlich zwei echte Waldelfen mitten in der Nacht in seinem Zimmer auftauchen, sieht die Sache natürlich schon wieder ganz anders aus: Elfen können nämlich Wünsche erfüllen! Schaffen Schneeflöckchen und Putz es, Theo seinen Weihnachtswunsch doch noch zu erfüllen? Ein lustiges Elfenstück über das Wünscheerfüllen – mit zwei Elfen, einem Drachen und dem kleinen Theo.

Eine Produktion des Theaters Zeppelin. Gespielt von Teresa Musal und Stephanie Grau; Regie Marcel Weinand; Musik Jeanette Krazter; Kostüm Birgit Hamman

Hier geht’s zu allen Spielterminen!

Vermietung

Das HoheLuftschiff sowie der große Proberaum (140 qm) mit Garten können für Feste aller Art gemietet werden – ob Hochzeit, Firmenfeier oder Sammlertreffen, Geburtstage und Weihnachtsfeiern sind bei uns herzlich willkommen. Die ehemalige Getreideschute am Isebekkanal bietet im Foyer Raum für ca. 40 Personen und unten, im Bauch der Schute sowie im Proberaum gegenüber, ist Platz für bis zu 80 Personen.
Beides steht in den Ferien, am Wochenende und in der Woche vormittags zur Verfügung.
Kosten und Termine: nach Absprache unter 040 / 422 30 62 und mail@theaterzeppelin.de